Mittwoch, 29. Januar 2014

Wo man lernt Cakepops zu machen!

Ja, heute war ein spezieller Tag. Kuhmagda traf auf Herzwerk und lernte wie kinderleicht Cakepops zu machen sind. Wir schweigen jetzt darüber, dass mein erster Cakepopsversuch letzten Samstag in einem grossen Chaos endete. Kurz und bündig formuliert: eine komische Cakepopsmasse, die sich während dem drehen in der Schokoldanmasse sich genüsslich auflöste und somit nicht mehr am Stängel haftete sondern im nirgendwo. Schlüssendich habe ich die komische Masse auf den Balkon gestellt und alles wurde hart und es war geniessbar, aber sah eben gesagt wie ein Chaos aus. 



Wir konzentrieren uns aber auf heute. Gelernt habe ich, dass es wichtig ist, sich-sofern man Anfänger ist- vielleicht doch besser ans Rezept halten sollte. Und ja die richtige Schokolade machts natürlich auch aus. 
Da wir kleine Kinderhände als praktische Helfer hatten, gab es tolle erste Cakepops. Also, ich fands heute ein Kinderspiel und hat grosses Wiederholungspotential.

Vielen Dank auch an die weltbeste Herzwerk-Backagentur. Herzwerk hat eine Facebookseite und es lohnt sich mal bei ihr vorbei zu schauen! Psssttt...bald ist Valentinstag und sie nimmt gerne Bestellungen entgegen ;-)

Einen süssen Abend!
Herzlich 
Kuhmagda

Dienstag, 28. Januar 2014

Betucht am Dienstag Nr. 24 & Louis Vuitton

In der vorletzten Post habe ich angekündigt, dass ich mir ein mega Vor-Geburtstagsgeschenk gekauft habe. Einen waschechten  Louis Vuitton Grand Sac Noé Epi! Lange habe ich hin und her überlegt-also genau genommen viele Monate und Jahre. Nie wollte ich so viel Geld in die Hände nehmen. Aber nun habe ich die Schwelle überwunden und hab mir mein "Baby" gekauft. Occasion-aber in einem Top Zustand. Ich freu mich so und bin ganz glücklich mit meiner Noé Epi. 




Ich stehe gar nicht auf grosse Marken. Aber Louis Vuitton hat mit seiner Schlichtheit überzeugt. Und die Form der Tasche ist perfekt für mich. Gross und viel Platz ist erste Priorität. Zweite Priorität war, dass die Tasche quer über die Schulter getragen werden kann.
Ohh ich bin glücklich wie ein Maienkäfer.


Heute trag ich mein Tuch mal nicht um den Hals, sondern präsentiere es euch gemeinsam mit der Tasche.
Die Dame im Laden, hat mir erklärt das sei ein super Schnäppchen. Ich sollte doch noch die und die Tasche und das Portemonnaie kaufen. Oder diese chice Agendahülle. Man ähh Frau kann nie genug Taschen haben. Aber für mich ist es ein halbes Vermögen, auch nur eine einzige Tasche zu besitzten. Und das reicht jetzt auch völlig aus. 

Habt ihr auch so kleine-grosse Träume. Die stetig wachsen müssen und plötzlich ist der Zeitpunkt da und der Traum wird wahr?

Gerne velinke ich die Tuchpost mit Papagena!

Herzlich
Kuhmagda

Montag, 27. Januar 2014

☆☆☆ 30 Facts about me ☆☆☆

Ich lese immer so gerne eure Listen. Es ist immer sehr spanned zu lesen was ihr so für tolle Eigenschaften oder auch lustige Angewohnheiten habt.


 ★★★★★
 
Nun wag ich mich endlich auch mal an eine Liste "Fact`s about me".

☆ Ich wuchs in einem Frauenhaushalt auf...
☆ ...und verbrachte die meiste Zeit als Kind draussen: auf dem Baum, auf dem Velo, im Sandkasten, beim Völki spielen, beim Gummitwist hüpfen oder am Hexentrunk brauen.
☆ Cervelats und Salami vertrag ich nicht. Würde es aber sehr gerne essen
☆ Ich konnte bis vor zwei Jahren immer und überall schlafen-geht heute leider nicht mehr
☆ Ich habe fast 12 Jahre Cello gespielt
☆ Ich verbrachte meine Schulzeit an der Rudolf Steiner Schule
☆ Ich liebe schwarze Leggings mit Stiefel
☆ Ich zweifle oft an meinem Tun und an meinem Ich: selbstkrischtisch und wie!
☆ Ich zähle immer die Stunden, die ich noch Zeit habe zum Schlafen ehe es morgen wird
☆ Ich liebe Käse und kann nie davon genug haben
☆ Ich hatte erst einmal in meinen Leben kurze Haar und möchte so gerne mal einen Side Cut machen
☆ Ich mag erdige Töne
☆ Ich musste nur ein Bewerbung für meine traum Lehrstelle schreiben
☆ Ich hab immer ein Kirschkern-und Dinkelspreuhkissen im Bett & nächtige am liebsten im Zelt
☆ Ich bevorzuge den Winter
☆ Ich mag kalte Füsse
☆ Ich flog mal samt Wanderschuhen aus einem Kanu und bin um mein Leben geschwommen
☆ Ich mag Berlin&Paris
☆ Ich kann nicht Auto fahren
☆ und bin durch die Fahrrad-Prüfung gefallen
☆ Ich liebe Flohmärkte und Second Hand Kleider (aber nur von Flohmärkten und nicht Läden)
☆ Ich höre praktisch nie Musik-auch kein Radio
☆ Ich habe keinen TV
☆ Ich würde am liebsten nur im Reformhaus einkaufen
☆ Ich muss 8 Stockwerke hochgehen bis zu meiner Wohnungstür-ohne Lift, versteht sich
☆ Ich habe immer in Wohngemeinschaften gewohnt, fast ausschliesslich nur mit Männern
☆ Ich werde im Februar 30ig Jahre alt
☆ Ich habe immer ein Fenster offen-irgendwo in der Wohnung
☆ Mit meinen bescheidenen 1.60 bin ich (gross-)artig ;-)

und was wollt ihr noch wissen?
Hab ich was vergessen? ;-)

Gar nicht so einfach 30 Punkte aufzuschreiben.

Geniesst den Abend.
Herzlich 
Kuhmagda








Sonntag, 26. Januar 2014

Mir fehlt die Zeit!

Die Zeit zum bloggen. Immer wieder denke ich in den letzten Tagen, heute setzte ich mich wieder an den PC aber die Tage verstreichen ohne einen Kuhmagda Eintrag.
Es ist nicht so, dass es etwa nichts zu schreiben geben würde. Aber irgendwie scheint es gerade so, dass sich die freie Zeit nicht mit Kuhmagda zu vereinbaren lässt. Solche Zeiten hatte ich auch schon und die gehen auch wieder vorbei.



In den letzten Tagen haben ich fleissig bei euch mitgelesen. Überall ein wenig Schnee oder zumindest winterliche Temperaturen. Ich finds bei uns noch nicht kalt. Gestern hat die Sonne um die Wette geschienen und heute wars nur noch halb so schön.

Ach ja! Ole!
Gestern habe ich mir meinen langjährigen Traum in Erfüllung gehen lassen. Sozusagen ein vor Geburtstagsgeschenk für meinen runden Geburtstag im Februar. Ich werde berichten. Einen Traum für Frauen. Das verspreche ich euch. Ich bin ganz verliebt.


Heute kochte ich aus etwas verschrumpelten, älteren Champignons eine lecker Suppe. 
Was gibt es schöneres als Süppchen im Winter? Und dazu ein Stück Käse!
Nichts.
Ich sage immer, wenn ich auf eine einsame Insel gehen müsste, würde ich Salat, Brot und Käse mitnehmen. 
Ohne Käse geht nichts. 

Schlaft gut.
Kuhmagda

Dienstag, 14. Januar 2014

Betucht am Dienstag Nr. 23

Und zum guten Glück, lässt es sich heute wunderbar einrichten, wieder mal bei Betucht am Dienstag mit zu machen. Meine neuen Arbeitszeiten seit Dezember sind genial. Sie lassen mir so viel mehr Freiraum. Zwar arbeite ich pro Tag etwas länger, aber dafür hab ich einen ganzen Tag pro Woche frei. Unglaublich, was das ausmacht. 
Heute ist noch arbeiten angesagt, die Spätschicht ruft. 
Darum kann ich heute wieder mal ein Tuch/gestrickten Loop zeigen.

Diesen oliv-grünen Loop habe ich vor ein paar Wochen aus Not gekauft. Ich bin ohne Schal in die Stadt gefahren und fühlte mich so *nackt*, dass ich für wenig Geld ihn gekauft habe. Seit diesem Tag, trage ich ihn fast täglich, ausser er muss in die Waschmaschine.


Langsam aber sicher vermisse ich den Winter schon sehr. Ich, ein totales Winterkind. Es kann nicht kalt genug sein. Schnee, nach meinem Geschmack, bis zum geht nicht mehr. Blauer Himmel. Glitzernde Schneefelder. Das Stapfen durch den frischen Schnee. Ach...liebe Frau Holle. Ich hoffe du hörst meine Liebeserklärung. Und falls du noch ein Kissen brauchts. Ich spende gerne.

Manchmal macht es mir fast Angst, dass es noch so warm ist.  Die Vöglein pfeifen schon wieder. Hoffentlich kommen die Pipmatzen nicht zu früh von Afrika zurück!?! Ich hoffe der Winter kommt verspätet doch noch.
Spätestens zur fünften Jahreszeit-Fasnacht!

Meine Post ist verlinkt bei der lieben Frau Papagena!

Ich wünsche euch einen guten Tag.

Herzlich 
Kuhmagda



Sonntag, 12. Januar 2014

Sieben Sachen Sonntag Nr. 11

Immer wieder Sonntags ... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig...  
Gesehen bei FRAU LIEBE!

GrinseStern ist so lieb und sammelt alle unsere Sonntage*


Wieder mal ist Sonntag und wieder mal zeig ich auch 7ben Bilder vom heutigen Tag
Ewig ist es her seit ich euch meine Bilder vom Sonntag gezeitgt habe. Wie schnell die Wochen vergehen. Kaum zu glauben.

Heute hab ich meinen inneren Schweinehund überwunden und bin schwimmen gegangen. Für den Anfang habe ich mir ein kleines Ziel gesetzt. 
1 Km  bin ich diszipliniert Längen um Längen durch das Becken geschwommen. Scheinbar war ich so diszipliniert, dass ich an der Kasse von einer Dame angesprochen wurde und sie mir mitteilte, dass ich ja sehr eisern dran geblieben bin. Ich hoffe, das war ein Kompliment. Ich hasse es nämlich beobachtet zu werden, vorallem als Anfängerin...entweder war mein Schwimmstil so elegant  oder es sah aus wie eine Kuh im Wasser ähh eine  kurz vor dem ertrinken. 



1. Tasche gepackt...
2. und zum Hallenbad gefahren
3. Kerze angezündet und meinen Pipmatz begrüsst


 

4. Wäsche gefaltet
5. und ein Bild bekommen von meiner Schwester. Die hatte einen Seenasenbär in der Salatsauce






6. Mein wohl letztes Weihnachtsgeschenk von gestern nochmals angeschaut
7. und dem glitzer Reh einen Platz ergattert zwischen meiner Wild-Sammlung.


Nach dem Schweinehund von heute morgen, ist nur noch der Hund(emüde) da.
Einen guten Wochenstart!



Samstag, 11. Januar 2014

Samstags am Waldrand

Ich bring euch ein bisschen LOVE & SPRING von meinem Spaziergang zurück! Denn Winter hab ich leider nicht gefunden grrrr*


 
Habt ein gutes Wochenende.
Herzlich 
Kuhmagda

Mittwoch, 8. Januar 2014

Winter-Eistee

Wie ich schon mal hier geschrieben habe, mag ich selbstgemachten Eis-Tee über alles.
Je nach Saison schmeckt der Tee anders und ich wechsle die Zutaten dementsprechend auch aus. 
Die Grundbasis ist immer die Selbe.






Winter-Eistee-heiss auch als Punch sehr bekömmlich

3 dl heisses Wasser
2 Teebeutel Pefferminztee
2 Teebeutel Hagenbuttentee
ein paar Kandiszucker (je nach Geschmack) oder Honig
3 Mandarinen ausgepresst
2 Limetten ausgepresst
eine Prise Zimt

Eis-Tee
Wasser aufkochen, Teebeutel, Zimt, Kandiszucker beigen. Tee in einen Krug leeren. Mandarinen und Limetten Saft beigeben und mit kaltem Wasser aufgiessen.

Punch
Wasser aufkochen, Teebeutel, Zimt, Kandiszucker beigen. Alles gut aufkochen. Am Schluss der Madarinen Saft und Limettensaft beigeben nochmals kurz erwärmen.



Einen wunderbaren Tag wünsche ich euch!

Donnerstag, 2. Januar 2014

Glücksmuffins

Glück! Ja, das wünsch ich euch allen. Und zwar eine richtig grosse Portion.
Hoffentlich seit ihr gut ins neue Jahr gerutscht und habt angestossen und so richtig  gefeiert und fleissig neue Vorsätze fürs bevor stehende Jahr gesammelt grins*




Vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Kommentare für meine letzte Post. 
Wie angedeutet hab ich zum ersten mal Marizipan eingefärbt und es ist super gelungen. Keine Ahnung warum ich mich erst jetzt das Projekt gewagt habe. Es gibt ja nichts einfacheres als das. 
Nach dem ich Mailäderli mit der Masse dekoriert habe-und die alle gegessen sind, darum kein Foto- formte ich Glückskleeblätter mit dem Resten des Marzipans und dekorierte damit die Bananen-Schoggi Muffins.



Der Ferienmodus ist voll im Gang. Jedoch geht die Zeit so schnell vorbei und ich kann mir gerade nicht recht vorstellen, dass es nächste Woche wieder lost geht. Frühes Aufstehen und vorallem wieder zeitig ins Bett gehen hihi.  Aber erstmal gibts noch ein paar freie Stunden vor dem Start. 


Schoggi-Bananen Muffin
  • 3 Bananen
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Butter
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 100 g Schokoraspel
1. Zunächst die  Bananen schälen und klein würfeln.

2. Anschließend für den Teig Zucker, Vanillezucker, Margarine und Eier vermengen und ordentlich schaumig schlagen. Danach Mehl und Backpulver vermischen und unter die anderen Zutaten rühren.

3. Zuletzt die bereit gestellten Schokoraspel sowie die getrockneten und frischen Bananenstücke unter die Masse heben.

4. Den Teig nun in die vorbereitete Muffinform füllen und die Schoko-Bananen-Muffins bei 200°C etwa 20-25 Minuten backen.


Bei uns scheint die Sonne! Ich geniesse es gerade sehr.


Ich wünsche euch allen einen schönen Nachmittag.
Herzlich 
Kuhmagda