Dienstag, 30. September 2014

Waldgarten, Bekanntschaften & eine reiche Ernte

..Und weil ich mich nicht satt sehen kann.....gibts noch mehr Flowerpower von meinem Schrebergartenbsuch von dem ich schon hier berichtet habe. Schrebergärten sind ja nur für Leute im reifen Alter mit viellll Zeit. Auf jeden Fall hab ich ein Bild im Kopf. Nach diesem Nachmittag im Garten musste ich aber meine Meinung revidieren und zwar schleunigst. Die Stimmung ist sehr angenehm und vorallem musste ich mich belehren lassen, dass die Hilfsbereitschaft untereinander noch richtig gut funktioniert. 



Gerade in meiner Wohnsituation (Blockwohnung), wäre das sicher eine gute Alternative. Ach ja genau und apropo Wohnen. Ich wurde vor kurzen gefragt, ob ich auf dem Land lebe. Man könnte dies scheinbar aufgrund meins Blogs und des Namens Kuhmagda so deuten...Ohhh ich würde ja so gerne dort leben bzw. wie vor ein paar Jahren am Stadtrand in einem alten Bauernhaus. Aber dafür braucht man eine grosse Portion Glück und auf das wart ich immer noch. Das Schöne in meiner Situation ist es, dass ich trotzt Stadtleben meinen Alltag so gestalten kann, als wär ich auf dem Land. Keine 5 Minuten habe ich bis zum Wald, den ich fast täglich mit Hund durchforste. Das ist nun mein  Gartenersatz. Dieses Jahr habe ich mich ja mit Holunderblühten eingedeckt. Während den letzten Wochen dann mit den reifen Holunderbeeren, die ich zu einem wunderbaren Sirup verarbeitet habe. Und in meinem jetztigen "Wald-Garten" entstehen auch Gespräch mit anderen Leute. So quasi statt über den Zaun halt über die Brennnessel oder so. Man trifft nämlich immer wieder dieselben Menschen auf den Touren mit dem Hund. Nein ich bin absolut keine Hündelerin, ich bin sogar ziemlich kurz angebunden, wenn ich Leute treffe, die ihr Tier wie ein kleines Kind behandeln und mir das ganze Leben ihres Sprösslings erzählen. Aber eben es gibt ja auch noch andere nette Bekanntschaften mit denen man über Gott und die Welt unterhalten kann.
Ich würde gerne mal jemand im Wald treffen, der mir das Pilzsammeln erklären könnte. Seit diesem Jahr habe ich richtig gluscht mich mit dieser Sammelkunst auseinander zu setzten. Die Pilze spriessen gerade bis ins unersättlichen aus dem Waldboden.



Genau und was ich noch vergessen habe. In meinem Waldgarten sammelte ich dieses Jahr ganze Schalen voll Himbeeren und Brombeeren. Die Beeren sind nicht sonderlich gross, aber sie sind zuckersüss und sind nun konserviert als Konfi und bleiben so noch länger in Erinnerung.




Schön seit einigen Jahren weiss ich, dass die Brennesselsamen sehr gesund sind. Nun wagte ich mich an dieses Experiment und sammelte die Samen und trocknete sie. Es braucht mindestens eine Woche bis sie weiter verarbeitet werden können. Die getrockneten Samen müssen von ihren kleinen Hälmchen entfernt werden und können zum Beispiel über den Salat gestreut werden.
Nach einigen Recherchen habe ich folgendes über die Brenneselsammen gefunden:
Die Brennesselsamen enthalten Vitaminen A, B, C und E, zusätzlich noch Kalium, Kalzium, Eisen, Chlorophyll, Carotinoide. Die Samen helfen gut gegen ständige Müdigkeit und wirken blutreinigend, tonisierend sowie Immunsystem stärkend und körperfunktionsbelebend. Das enthaltene Chlorophyll hilft auch gut gegen Mund und Körpergeruch. Hormonähnliche Substanzen wie Vitamin E und Sitosterin helfen stillenden Müttern die Milchbildung anzuregen. Ziemlich gesund und vor der Haustüre erhältlich!


So nun habe ich wieder aus meinen Nähkästchen geplaudert. Ich hoffe, dass ihr bis dahin geschafft und euch nicht gelangweilt habt ;-)
Lebt ihr auf dem Land? Oder in der Stadt und wo sind eure ruhigen und grünen Oasen? 

Herzlich, 
Kuhmagda

Donnerstag, 25. September 2014

Wir feiern den Herbst mit Barbarapapp {Gastblogbeitrag}

Und wieder hat mich einen wunderbaren Gastblogbeitrag zum Herbst erreicht. Wieder eine grosse Überraschung! Diesmal machen wir einen Ausflug in die Blumenwelt, die uns zur Zeit auch noch so richtig verwöhnt. Nicht nur fürs Auge, auch für die Seele sind Blumen was wunderbares. Findet ihr nicht auch? Und wer steckt heute hinter dem Gastblogbeitrag: Barbarapapp ist die einzige Bloggerin, die ich persönlich kenne. Sie ist noch ein Neuling im Bloggeruniversum, aber was überhaupt nicht neu ist, dass sie überaus kreativ ist. Sie hat viele Talente und die zeigt sie uns auf ihrem Blog auf tollen Bildern und kombiniert mit humorvollen Texten. Und halloooo sie hat viel mehr Leser verdient...also schwup die wup geht mal güxlen. Es lohnt sich. So genug Werbung gemacht (muss halt manchmal sein hihiii). Wir geniessen nun Barbarapapps blumiger Auftritt bei Kuhmagda:



Ein herzliches Grüezi an alle Freunde und Leser von Kuhmagda! Ich freue mich wirklich riesig, dass ich bei dieser tollen Aktion - wir feiern den Herbst- mitmachen darf! Aber ganz
ehrlich, ein bisschen nervös hat es mich ja schon gemacht… Ich bin ja auch noch gar nicht so
lange in der Bloggerwelt mitdabei… Aber so ein schönes Thema? Das bietet ja wirklich
unbegrenzte Möglichkeiten. 

Also, ich finde zu jedem Fest gehören Blumen! Und da wir ja gerade den Herbst feiern, machte ich
mich auf in den Garten. Erstaunlich was einem da alles entgegenlacht. Und die Familie
barbarapapp hat absolut nicht den gepflegten Blumengarten… Schon eher einen kleinen Urwald… 
Also, Sedum, Efeu, Ranken, stehengebliebene Pfefferminze, rote Heucherablätter, Rudbekien…
Und da wir wirklich ganz nahe ein Blumengeschäft haben, huschte ich dort noch kurz vorbei und 
postete kleine Sonnenblumen. Diese dürfen ja nun wirklich bei keinem Herbstfest fehlen…
Herbst ohne Sonnenblumen wäre wie Frühling ohne Vogelgezwitscher, Sommer ohne baden im 
See oder Winter ohne Schneeballschlacht!








Und das werkeln macht doch einfach riesen Spass! Und so entstand in kurzer Zeit einen herbstlichen Blumenkranz. Noch kurz im Pavillon platziert, Kamera gezückt und klick, klick! Ran
ans feiern! `Feiern wir den Herbst! `

Ich finde es schön, den Herbst mit dieser Gemeinschafts-Aktion zu begrüssen!
Geniesst das farbige Laub, die leckeren Kürbisse, die gesammelten Pilze…

Nun wünsche ich Euch einfach eine gute Zeit und verabschiede mich, barbarapapp

Mittwoch, 24. September 2014

Wir feiern den Herbst mit Kleefalter aus der Zentralschweiz - Igel Cake-Pops {Gastblogbeitrag}



Uiiuiii...heute geht es schon weiter mit der Aktion wir feiern den Herbst und wir dürfen wieder einen kulinarischen Ausflug machen. Heute geht es zu der lieben Kleefalter. Kennt ihr Sie nicht? Ja, aber da wird es höchste Zeit ihren Blog zu besuchen. Sie ist Meisterin im selber Machen. Sie zeigt inspirierende Ideen für Mitbringsel, Dekorationen, für den Gaumen und vieles mehr. Ich bin immer wieder sehr platt von ihren Post, die mit viel Liebe entstehen. Gwundrig? Dann güxlet mal was Sie heute uns aus ihrer Ideenkiste mitgebracht hat:




Ich freue mich, dass auch ich einen Gastbeitrag bei Kuhmagda’s Herbstaktion „wir feiern den Herbst“ schreiben darf. Nach ihrer Anfrage purzelten die Ideen gleich bei mir im Kopf. So möchte ich euch nun heute passend zum Herbst diese süssen kleinen Igel Cake-Pops oder auch Pralinés zeigen.



Inspiriert durch meine selbstgebackenen Igel-Kekse vom letzten Jahr, ist nun diese Igelvariation entstanden.







Zuerst habe ich Schokoladen Cake-Pops in der Silikonform gebacken (man kann diese natürlich auch aus Kuchenresten und „Kleber“ selber formen) und diese dann etwa ¾ der ganzen Kugel in eine Schokoladenglasur (Puderzucker, Kakaopulver und Zitronensaft) getaucht und anschliessend in Schokoladensträussel gebadet. Das Gesicht ist ein ausgewalltes Marzipanherz mit etwas Schokoladenglasur.








Danke liebe Kuhmagda, dass auch ich ein Teil der Aktion sein darf! Ich wünsche uns allen noch ein paar goldige Herbsttage und freue mich auf die weiteren Beiträge.


Herzliche Grüsse

Kleefalter

Vielen lieben Dank Kleefalter für deinen Gastblogbeitrag und schön warst du auch mit dabei!

Dienstag, 23. September 2014

Ein Tag im Schrebergarten, schöne Gespräche und eine prächtige Ernte!

Mit welchem grandiosen Intermezzo verabschiedet sich denn der Sommer? Ich bin ganz überwältigt. Hat er uns doch einwenig die gute Laune genommen während den letzten Wochen.
Vielleicht ist er so kulant wegen unserer Blogaktion wir feiern den Herbst? Will er da noch zeigen was er so auf Lager hat? Also mir ist es recht und ich geniesse jede Sonnenstunde die wir haben. Der Morgen ist schon ziemlich kühl und es geht ohne eine Jacke nicht mehr. Am Nachmittag heisst es dank Zwiebelprinzip alles wieder aussziehen und eins auf Sommer machen. Olé!



Ich bin ganz gerührt über die zahlreichen Bloggastbeiträge von den lieben Frauen, die bei der Aktion *wir feiern den Herbst * mit wirken! Da das Thema sehr offen und ich dieses Aktion sehr unkompliziert gestalte, ist es immer wieder auch für mich eine Überraschung wer über was einen Beitrag schreibt. 


Ganz herzlichen Dank an Kebo Homing, Signora Pinella und Freulein Mimi für eure bisherigen Beiträgen. Während den kommenden Tagen werden wir nochmals verwöhnt von drei weiteren kreativen Frauen. Ich bin gespannt!


Der heutige Prachtstag verbrachte ich so ganz spontan mit meiner liebsten Tante im Schrebergarten meines Cousins. Er ist zur Zeit auf Reisen und geniesst es irgendwo auf dieser Welt. Ich, als Gartenliebhaberin, komme zur Zeit aufgrund unserer Wohnsituation nicht in den Genuss von einem Garten, darum sind solche Oasen eine tolle Kompensation. 

Von diesem entspannten Nachmittag habe ich so manche Bilder für euch festgehalten. 




Und was ich so nebenbei auf meinem Blog bemerkt habe. Ihr Lieben ihr habt die 100er Marke bei GFC geknackt...Ich hab mich sehr darüber gefreut.  Eigentlich kommt es ja nicht auf die Grösse oder Zahl an, aber 100 ist doch etwas spezielles. Ich dank euch von Herzen, dass ihr so fleissig bei mir vorbeischaut, so zahlreich kommentiert und ich euch mit meinen Blogbeiträge erfreuen kann. Mein Blog liegt mir sehr am Herzen. Es soll einen kleinen Einblick in meinen Alltag sein und es wird so auch weiter gehen. Hoffentlich seit ihr weiterhin mit dabei, wenn Kuhmagda aus ihrem Nähkästchen plaudert....




Bei uns gibt es heute zum Znacht was mit Kürbis oder/Randen das steht nach diesem erntereichen Nachmittag fest. 
Upppss ja...kennt jemand eine gutes Rezept zum Tomaten einmachen/haltbarmachen? Bevor ich das Netzt durchforste, hat mir ja vielleicht jemand ein gutes Rezept? Ich habe da eine grosse Schale voll ganz feinen Tomaten, die auf ihre Verarbeitung warten.

Sonnige Grüsse
Kuhmagda

P.S. Dank liebs Tanti für de Usflug is L.-Gärtli und die liebe Gspröch. Ich weiss, dass du da mitlese tuesch ;-)