Sonntag, 5. April 2015

Ostern in Bildern & kleine Anekdoten

Kleines Gummustiefelmädchen hat sich über den Besuch des Osterhasen gefreut. Und wir trotzten Schnee und Regen und haben alle Eier gefunden. Und dieses Jahr war der Osterhase sehr sportlich, denn einige Eier bekamen ihr Versteck auf den Bäumen. 


Wie schön, wenn Kinderhände ein so tolles Ei tragen dürfen. Diese natur gefärbten Eier sind bei uns schon solange Tradition und darum die Schönsten weit und breit.
Die Bäuche waren nach dem feinen Brunch kugelrund. Kein Wunder bei so einem reichhaltigen Buffet.
Ahja man beachte die Fingernägel meines Patenkindes. "Schnagellack"= Nagellack war eines ihrer ersten Worte. Mittlerweile hat die vierjährige Dame mehr bemalte Fingernägel als ich es hab. Vorallem bin ich manchmal nicht so mutig was die Farbewahl und Farbkombinationen angeht. Aber ich bin beeindruckt grinss*



Eine grosses Highlight war dieses Jahr für mich das Aromat (Streugewürz). Ich traute meinen Augen nicht, als ich bei meiner Mama auf  Tisch diese Gewürz stehen sah. Wie hat sie sich früher gewehrt, als wir unbedingt mal Aromat wollten und nicht immer das ober gesunde Kräutersalz. Nun ja ich habe mich natürlich gefreut wie ein kleines Kind, als ich heute "legal" dieses Zeugs auf mein Ei streuen durfte. Ganze 31 Jahren musste ich nun warten hihi.
Natürlich habe ich in der Zwischenzeit auch schon ein paar mal Aromat in meinem Haushalt aufgenommen. Aber wenn es bei meiner Mutter sowas gibt, ist es natürlich viel besser.





Ich wünsch euch nun eine gute Nacht und einen schönen und entspannten Ostermontag. 
Herzlich 
Kuhmagda

Kommentare:

  1. Miam miam, Osterbrunch :). Das hatten wir gestern auch und am liebsten hätte ich danach ein Schläfchen gemacht :D.
    Uiui, eine Aromatsüchtige ;). Man kann gut ohne leben. Ich bin mit Aromat aufgewachsen. Durch meine Laktoseinterolanz haben wir vor ein paar Jahren solche Geschmacksverstärker aus unserem Leben verbannt und alles weggeworfen. Am Anfang war es komisch, alles schmeckt einem fad und man hat das Gefühl, z.B. Kartoffelstock werde man nie wieder lecker würzen können. Aber bald lernt man neue Gewürze kennen und dann klappt das wieder wunderbar :). Meine Eltern sind aber nach wie vor grosse Fans von dem Zeug, also gerade umgekehrt wie bei euch :D.
    Die Eier sehen sehr schön aus, das habt ihr wirklich sehr schön gemacht (oder war's der Osterhase?)

    AntwortenLöschen
  2. Auch Dir einen schönen Ostermontag und ich freue mich, einen neuen und schönen Blog kennenzulernen.
    Auch Dir ein herzliches Willkommen bei mir.
    Die Natureier sind wunderschön.
    Hab noch einen schönen Tag und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Einen lieben Nachostergruß möchte ich gern noch vorbeischicken.
    Ich bin ganz begeistert von dem schönen natürlichen Ei.


    Eine frohe Woche! <3lichst, Gisa

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deinen Kommentar bei mir... ich hab auch noch ein Rezept für Eierlikörwaffeln... kann ich dir gerne per Mail schicken...
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  5. ... danke für deine lieben Worte auch bei mir. Ich habe mich wirklich sehr gefreut!
    Wie Freundlichkeit doch das Gemüt belebt ...

    Eingezogen bin ich bei dir schon *lach* - und ich habe dich auch verlinkt.
    Dein Blog hat mich schon eine Weile bereichert, das ist immer so spannend.
    Über eine Verlinkung würde ich mich natürlich auch freuen.

    So, die Spüli wird bald durch sein - der Haushalt (dieses notwendige Übel! ;-)) wartet.
    Hab noch einen frohen Tag!
    <3lichst, Gisa

    AntwortenLöschen
  6. oh schöne Eier habt ihr gefärbt!!!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  7. A propos Aromat: Mein Vater nennt es hartnäckigst Fondor. Das gabs seinerzeit bei ihnen in der Familie, als er noch ein Kind war. Auf dem Eiern habe ich aber doch lieber Herbamare. :-)

    AntwortenLöschen