Donnerstag, 31. Oktober 2013

Verbotene Äpfel sind süss...

...etwas Verbotenes hat seinen besonderen Reiz.

Ich hab das Gefühl überall gibts Äpfel bei mir. Seit Tage beschäftige ich mit mit Ringe schneiden, trocknen, Stücke schneinen und aufkochen, einkochen mit Gelierzucker, einfüllen, Servietten verschneiden, Gläser auskochen...Und nicht zu vergessen der süssliche Duft in meiner Wohnung. 



Es ist Apfelzeit. Als ich vor ein paar Tage eine Kiste kleiner, verbeulten, aber farblich und geschmacklich top Apfel bekommen hab-aus einer  schlechten Ernte!!!...gings los. 
Die kleinen Dinger sind so schön! Auch wenn sie nicht wie die perkekten- wie aus dem Ei gepellten- Äpfel vom Grosshändler aussehen. Poliert mit einem Tuch sehen sie zauberhaft aus. Ich musste gerade an den giftigen Apfel denken aus dem Grimm Märchen "Schneewittchen und die sieben Zwergen".



Ich oute mich als eine grosse Liebhaberin des Apfels. Heute fand ich noch folgende Sprichwörter und deren Bedeutung im Netz:


Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
Jemand ist einem anderen sehr ähnlich,, z.B. die Tochter ist der Mutter sehr ähnlich

In den sauren Apfel beißen.
Jemand muss etwas Unangenehmes tun.

Ein fauler Apfel steckt hundert gesunde an.
Schlechte Eigenschaften übernimmt man oft zu schnell

Man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.
Zwei verschiedene Dinge lassen sich nicht vergleichen

Auch der schönste Apfel hat oft einen Wurm.
Lass dich nicht vom Äußeren blenden. Auch Dinge, die von außen erst einmal gut aussehen, haben oft eine negative Seite. 

Wer in einen sauren Apfel gebissen hat, dem schmeckt der süße desto besser.
Nachdem man etwas Unangenehmes tun musste, schätzt man das Angenehme umso mehr.

Jemanden veräppeln
Sich über jemanden lustig machen.

Für einen Apfel und ein Ei.
Etwas billig kaufen. 

Eine Blume verblüht, eine Feuer verglüht, aber ein Apfel ist verderblich nur unsere Freudschaft ist nicht verderblich.

Macht Spass diese zu lesen und auch die Bedeutungen sind interessant.
Wie habt ihr es mit Sprichwörter? Braucht ihr die im Alltag?

Ich habe vor ein paar Tagen einen Aufruf auf meiner FB Seite gemacht und einige gute Apfelsprichwörter bekommen. Vielen Dank an die beiden fleissigen Schreiber.



Meine letzte Apfelmission ist nun der Gelee. Denn die Kiste, ist bald leer.
Damit der Apfelgelee etwas speziell wurde, gab ich als Zutat noch Lebkuchengewürz bei.
Das Ergebnis ist fein! Mhmm ich könnnte alles selber auslöffeln!


Was ist euer Favourit mit Äpfel? Gestern gab es einen Linseneintopf mit Äpfel. War sehr fein. Freu mich über eure Rezepte. Ob süss oder herzhaft. Ich bin gespannt. Vielleicht habt ihr bereits ein gutes Rezept auf eurem Blog und mögt im Kommentar einen Link einfügen?

Mit diesem Spruch, den ihr sicher alle kennt, verabschiede ich mich auch schon wieder und verlasse für den Moment das Blogerparadis und geniesse meinen freien Tag.

An apple a day keeps the doctor away!


Herzlich 
Kuhmagda

Dienstag, 29. Oktober 2013

Betucht am Dienstag Nr. 19

Ich glaub den Loop kennt ihr noch nicht oder? 
Langsam gehen mir die Tücher, Schals und Loops aus. Dies hab ich zumindest so gedacht. Aber irgendwie find ich in meiner Tuchdrucke immer noch neue Exemplare.

***
Nach der Aktion von gestern Abend, hatte ich doch noch eine ruhige Nacht. Unser Hund hat manchmal das Gefühl, er kann auch alleine die Welt erkunden. Okey, soll er doch das so machen, aber bitte gib uns vorher Bescheid. Kapiert? Ja nach dem wir das halbe Quartier und ein Teil des Waldes durchforstet hatten, kamen wir erledigt zurück und wer steht mit voller Freude-der Schwanz wedelte er hin und her-vor der Haustür? ja der Hund.
Er mit der Botschaft an uns: und wars schön draussen? Ihr seht ja erledigt aus!

Unsere Botschaft: hau nie mehr ab! Sonst gehts du künftig nur noch an der Leine. Und vegiss deine Hundekacketüte nicht.
Der Hund machte keinen Anschein, dass er nach uns suchte ;-) Er genoss es wohl!

Ja nun alles wieder gut und er liegt da, als wär nichts passiert. Der freiheitsliebende Herr Hund!
Und ich hab ihn auch nach so einer Aktion lieb.


Ich liebe Punkte, darum schon wieder ein Loop mit den Tüpflis.

Was tragt ihr lieber? Schals, Loops, Tücher oder gar nichts? Muss es bei euch immer farblich passen oder kann es auch mal ein Blickfang sein, der irgendwie nicht zu den Kleidern passt, aber das Gessamtbild doch wieder gut aussieht?

Ich switche mal zu Frau Papagena! Kommt ihr mit?

Die Sonne drückt. Es gibt einen guten Tag.


Ciao, ciao 
Kuhmagda

Montag, 28. Oktober 2013

Schüsselbänderproduktion!

Nur kurz, aber dafür mit einer Bilderflut.
Ich bin ganz besessen von den Schlüsselanhänger. Also das Nähen macht vorallem Spass hihi...So einfach und schnell mal was fertig machen und ein wunderbares Ergebnis servieren ;-)
Was für eine tolle Arbeit.
 









Sonntag, 27. Oktober 2013

Sieben Sachen Sonntag Nr° 9

Immer wieder Sonntags ... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig...  
Gesehen bei FRAU LIEBE!

GrinseStern ist so lieb und sammelt alle unsere Sonntage*


Wieder mal ist Sonntag und wieder mal zeig ich auch 7ben Bilder vom heutigen Tag.

Die Zeitumstellung hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht was das Ausschlafen betrifft. Egal die Zeit kann ich auch gut gebrauchen und was spricht dagegen mal zeitig und ausgeschlafen aufzustehen? Um punkt 6:00 Uhr lag ich hell wach im Bett. Alles rundherum war noch dunkel, ausser meine Nachbarin von Block auf der anderen Seite war wohl auch schon wach. 
Wie ich schon mal geschrieben habe, werde ich am GUZUU Season Market sein. Es gibt noch viel zu tun und darum geht zur Zeit kein Tag ohne irgendeine Näh-, Häkel, -Kleb oder sonstige Arbeit vorbei.
Darum lass ich auch so wenige Zeichen von mir geben.



1. 6:00 Uhr Tagwache bei mir und bei meiner Nachbarin
2. Nochmals in meine Hirschdecke gekuschelt
3. Etwas mit den süssen Äpfel in der Küche gebrüht. Das Ergebnis zeig ich euch zu einem anderen Zeitpunkt.



4. Gefiltzte Bällchen mit Glasperlen verzierrt und Schlüsselanhänger daraus gefertigt
5. Wäsche aufgehängt
6. Noch mehr Schlüsselanhänger genäht



7. Einen Blick in meine Guzuu Season Markt Kiste. Juhuu die füllt sich langsam...Und ich freu mich so auf den Tag.

Was waren eure 7ben Sachen von heute?

Herzlich 
Kuhmagda

Dienstag, 22. Oktober 2013

Betucht am Dienstag Nr.18

Ohlala, Halstücher! Es ist wieder Halstuchzeit. Obwohl nein eigentlich zieh ich eins an, wenn ich um 6.00 Uhr das Haus verlasse und am Nachmittag trag ich Jacke, Halstuch und Pullover wieder auf dem Arm nachhause. Am Morgen ist es kühl, dass einem das Zähne klappern kommt und am Nachmittag haben wir Spätsommer. Egal, ich liebe ja die Zwiebelschicht Aktion am Morgen. Alles übereinander anziehen. Ja das mag ich und wie.



Heute wird gepunktet durch die Welt spatziert!.
Wie immer seht ihr noch mehr Halstuchliebhaberinnen bei Die Kunst, den Alltag zu feiern.


Montag, 14. Oktober 2013

Für einen kleinen Junge!

Mal was Neues! Nicht immer rosa, weiss, violett, rot und co. Ich wagte es eine neue Farbe zu wählen. Eine Wimpelkette aus blauen Stoffen ist entstanden.
Sie wird für einen kleinen Junge sein!


Vielen Dank für die Kommentare zu letzten Post und herzlich willkommen "das Wolkenschaf"
Wünsche euch einen guten Abend und hoffe wir sehen mal wieder die Sternen am Himmelszelt, wenn es nachtet. Neblige Nächte hatten wir nun genug.

Kuhmagda grüsst euch alle da draussen!

Sonntag, 13. Oktober 2013

Ich wurde getaggt

Was für eine Überraschung...nach fast zwei Wochen Bloggerabstinenz. Diese Pausen sind bei Kuhmagda gerade an der Tagesordnung. Aber zum grossen Glück noch nicht zum Ritual geworden. Heute nutze ich die Gelegenheit wieder einmal zu schreiben.
 
 
Paulas Haus hab ich noch nicht so lange entdeckt. Bin aber schwer beeindruckt von ihrer Kreativität und lass mich auch gerne von ihrem Blog inspririeren. 
Vielen lieben Dank Paula!

Nun zum Frage und Anwortspiel:
 
 
1. Warum bloggst du?
Ich blogge, weil ich es als inspierende Quelle ansehe. Auf der einen Seite stöbere ich gerne in den tollen Blog, der zahlreichen kreativen Frauen herum. Und auf der andere Seite, teile ich gerne mit, was bei mir so entsteht und gewerkelt wird.

2. Was gefällt dir am bloggen?
  Das Bloggen ist einen guten Ausgleich zum realen Leben und ich seh es auch als modernes offenes Tagebuch an.
Und ja die lobenden Worten von so vielen Lesereinnen und Lesern ist eine bereichernde Motivation.
Kurz und bündig: Ich liebe die Bloggerwelt!

 3. Was magst du nicht beim bloggen?
Manchmal überfodern mit die tollen Bloggs auf der Welt. Ich mess mich und denke: Das bekommst du nie hin. Aber bekanntlich ist noch kein Meister vom Himmel geflogen. Die Arbeiten nebst dem Bloggen lösen sich nicht von alleine auf. Darum blogge ich gerne, wenn es gerade so passt und die Zeit reif ist, was euch mitzuteilen oder zu zeigen. Aber grundsätzlich mag ich "noch" alles am Bloggen sehr!

4. Welche Bloggerin würdest du gerne ein Mal persönlich kennen lernen?
ahh ohhhh...soll ich mal aufzählen? Ja da gibts ganz viele. Ich fang mal an...also die Baumhausfee, Fraulein Mimi, Kathi von Sehnsucht sind so meine Favouriten, die mir gerade spontan einfallen.

5. Was hält dein persönliches Umfeld davon, dass du bloggst?
Mein Blog ist ja noch nicht sooo alt. Aber anfangs erzählte ich nur ganz wenigen von meiner ersten Blogeraktion. Der Blog wurde da mitten in der Nacht geboren.
Mittlerweile wissen schon viele aus meinem realen Umfeld davon und freuen sich sehr darüber. 
Danke auch diesen Menschen, die mir persönlich ganz viele liebe "Kommentare" abgeben ;-)
Liebe Grüsse übrigens nach Wien ;-) und natürlich auch an alle im schönsten Kanton der Schweiz ;-)
 
  6. Wo würdest du gerne ein mal hin reisen?
Jetzt gerade spontan nach: Ecuador!

7. Warum?
 Dort lebt gerade eine liebe Freundin für ein Weilchen. Oder hallo J...bist du schon weiter? Wo bist du gerade? Wir müssen bald mal wieder Skypen hihi
 
8. Welche Jahreszeit magst du am Liebsten?
Herbst, Winter und Frühling. Der Sommer kann von mir aus gestohlen bleiben.

9. Welche Eigenschaft an DIR magst du am Liebsten?
Dass ich gut schummeln kann und mir keinen glaubt, dass ich nächstes Jahr einen runden Geburtstag feiern kann aää muss ähhh nein werde.
Man ist eben so alt wie man sich fühlt.
Nach dem meine Schwerster mir vor ein paar Wochen graue Haare entfernt hat, geb ichs zu, dass ich nicht mehr 20 bin ;-)

10. Was würdest du gerne unternehmen, wenn heute dein letzter Tag auf Erden wäre?
 Ich würde meine Milionen ;-) unter der Matrazte hervor holen und alle zu einem Dampfschiffreisli einladen. Nicht auf irgend eines- nein aufs Torten-Dampfschiff würden wir gehen.
Aber im erst. Das ist eine schwierige Frage. Ich kann sie nur mit einer Portion Ironie beantworten. Denn heute hat hoffenllich noch lange nicht mein letztes Stündchen geschlagen.

So geht es weiter
 
Regeln zum Taggen:
- Beantworte die Fragen, die der Tagger dir gestellt hat
  - Denke dir selbst zehn Fragen aus, die du den Bloggern, die du taggen  möchtest, stellst.
  - Such dir zehn Blogs aus, die unter 200 Follower haben und tagge sie.
  - Erzähle es den glücklichen Bloggern, dass du sie taggst (wichtig, sonst gerät das Ganze etwas ins Stocken)
  - Zurücktaggen ist nicht erlaubt.

Meine 10 Fragen
1. Du bloggst fürs Leben gerne, weil...
2. Was hat sich verändert, seit du bloggst?
3. Woher holst du dir deine Inspirationen?
4. Was ist dein Lieblingsmaterial für deine kreativen Tätigkeiten?
5. Was geniesst du am Herbst?
6. Was steht gerade für ein Projekt an?
7. Was steht heute auf deinem Menuplan?
8. Bei welchen Blogseiten bleibst du immer hängen und kommst nicht aus dem Staunen heraus?
9. Wenn du spontan eine Woche frei bekommen würdest, wie würdest du diese gestalten?
10. Rock oder Hose?

Ich habe folgende 10 Blogs gewählt, weil ihr es verdient habt! 
Weil es mich wunder nimmt, was ihr ihr für Anworten auf meine Fragen habt und weil ihr tolle Blogs führt.



So nun mach ich mir ein gutes Frühstück und geniesse den Tag. Die Sonne ist da. Endlich nach all den tristen und trüben Tagen.

Herzliche Grüsse
Kuhmagda

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Prototyp Hirschtasche & Willkommen Herbst

Vielen lieben Dank für die motivierenden Worte, die ihr mir zur letzten Post geschrieben habt. Ich hab mich so toll darüber gefreut. Nun schmiede ich Pläne, mache Prototypen. Ich häkle und nähe was das Zeug hält.
Heute ist meine Lieblingstasche entstanden. Uffff, wenn das so weiter geht, behalte ich meine Sachen alle selber kicher**. Nein im erst es macht richtig Spass mich auf den Markt vorzubereiten. Es macht sogar süchtig. Ich weiss alle rund herum denken die spinnt und warum fragt sie zum gefühlten 1001 x ob die Sachen auch gut geworden sind. Aber was nützt es, wenn es nur mir gefällt, darum liebes Umfeld, sorrryy für die Belästigung ;-) Ich hoffe ihr habt mich noch lieb und mögt es zu kritisieren ;-).





Heute war ich am Nachmittag noch in der IKE* einkaufen. Hab was tolles gefunden und schon wieder umgewandelt. Ich zeigs euch in den nächsten Tagen. Es wird ein DIY-Anleitung für euch dazu geben.




Es war heute einen lokalen Feiertag. Genossen hab ich den Tag wie eine Königin. So einen eingeschobenen freien Tag. Das ist immer gut. Nach dem Besuch im Möbelhaus genoss ich einen ausgiebigen Spaziergang im Wald, während es am eindämmern war. Hab heute bei uns im Wald Marroni gesehen. Marroni, der Herbst ist da!


Die Blätter verfärben sich, schweben auf den Boden  und zwischen ihnen strecken die Pilze ihre Köpfe hervor. Kennt ihr euch aus mit Pilzen sammeln? Ich habe da keine Ahnung, würde es aber gerne lernen. Ich höre immer wieder, das aus meinem Umkreis die Leute, das Pilze sammeln von den Grosseltern  ins Sammeln eingeführt worden sind. Leider war bei mir das nicht so. 
Und ich habe gerade so Lust auf ein Pilzgericht. Kennt ihr eins?

So nun lass ich den Abend ausklingen und wünsche euch gute Träume.

Herzlich 
Kuhmagda 

P.S. Es ist schon stockdunkel draussen, darum sind die Bilder nicht so gut. Aber ich musste die Tasche euch zeigen ;-)