Donnerstag, 31. Oktober 2013

Verbotene Äpfel sind süss...

...etwas Verbotenes hat seinen besonderen Reiz.

Ich hab das Gefühl überall gibts Äpfel bei mir. Seit Tage beschäftige ich mit mit Ringe schneiden, trocknen, Stücke schneinen und aufkochen, einkochen mit Gelierzucker, einfüllen, Servietten verschneiden, Gläser auskochen...Und nicht zu vergessen der süssliche Duft in meiner Wohnung. 



Es ist Apfelzeit. Als ich vor ein paar Tage eine Kiste kleiner, verbeulten, aber farblich und geschmacklich top Apfel bekommen hab-aus einer  schlechten Ernte!!!...gings los. 
Die kleinen Dinger sind so schön! Auch wenn sie nicht wie die perkekten- wie aus dem Ei gepellten- Äpfel vom Grosshändler aussehen. Poliert mit einem Tuch sehen sie zauberhaft aus. Ich musste gerade an den giftigen Apfel denken aus dem Grimm Märchen "Schneewittchen und die sieben Zwergen".



Ich oute mich als eine grosse Liebhaberin des Apfels. Heute fand ich noch folgende Sprichwörter und deren Bedeutung im Netz:


Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
Jemand ist einem anderen sehr ähnlich,, z.B. die Tochter ist der Mutter sehr ähnlich

In den sauren Apfel beißen.
Jemand muss etwas Unangenehmes tun.

Ein fauler Apfel steckt hundert gesunde an.
Schlechte Eigenschaften übernimmt man oft zu schnell

Man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.
Zwei verschiedene Dinge lassen sich nicht vergleichen

Auch der schönste Apfel hat oft einen Wurm.
Lass dich nicht vom Äußeren blenden. Auch Dinge, die von außen erst einmal gut aussehen, haben oft eine negative Seite. 

Wer in einen sauren Apfel gebissen hat, dem schmeckt der süße desto besser.
Nachdem man etwas Unangenehmes tun musste, schätzt man das Angenehme umso mehr.

Jemanden veräppeln
Sich über jemanden lustig machen.

Für einen Apfel und ein Ei.
Etwas billig kaufen. 

Eine Blume verblüht, eine Feuer verglüht, aber ein Apfel ist verderblich nur unsere Freudschaft ist nicht verderblich.

Macht Spass diese zu lesen und auch die Bedeutungen sind interessant.
Wie habt ihr es mit Sprichwörter? Braucht ihr die im Alltag?

Ich habe vor ein paar Tagen einen Aufruf auf meiner FB Seite gemacht und einige gute Apfelsprichwörter bekommen. Vielen Dank an die beiden fleissigen Schreiber.



Meine letzte Apfelmission ist nun der Gelee. Denn die Kiste, ist bald leer.
Damit der Apfelgelee etwas speziell wurde, gab ich als Zutat noch Lebkuchengewürz bei.
Das Ergebnis ist fein! Mhmm ich könnnte alles selber auslöffeln!


Was ist euer Favourit mit Äpfel? Gestern gab es einen Linseneintopf mit Äpfel. War sehr fein. Freu mich über eure Rezepte. Ob süss oder herzhaft. Ich bin gespannt. Vielleicht habt ihr bereits ein gutes Rezept auf eurem Blog und mögt im Kommentar einen Link einfügen?

Mit diesem Spruch, den ihr sicher alle kennt, verabschiede ich mich auch schon wieder und verlasse für den Moment das Blogerparadis und geniesse meinen freien Tag.

An apple a day keeps the doctor away!


Herzlich 
Kuhmagda

Kommentare:

  1. Cholera! e Wallisergricht mit grafflätte Öpfel..mmmh! Mir händ gescht Öpfelschnitzligmacht...Hani au en Post gmacht drüber:-) jaja s isch Öpfelziit au bi üs .-)
    lg fränzi

    AntwortenLöschen
  2. ...huch bei dir sind ja wirklich die Äpfel los...na es sieht richtig mhhhhhh lecker aus...

    LG Frau Punkt

    AntwortenLöschen
  3. hihihi musste gleich lachen über deinen Kommentar bei mir .-) Hab den Rest der Pästli den Hühnern verfuttert....Hab alles allein essen müssen und jetzt genug gehabt.Tja die Kinder sind echt Haribo verwöhnt.
    Ja die Tassen sind vom M! Hab dafür keine Servietten gesehn. Kann man zu viele Servietten haben?
    Ja das Cholera ist echt einen Versuch wert ich fands mega fein!
    Lieber Gruss Fränzi

    AntwortenLöschen
  4. Servus,
    ja die Apfelsprichwörter sagen mir schon was, ich höre sie hin und wieder und benutze sie auch. Aber selten.
    Stimmt. Heuer war auch hier die Apfelernte nicht soo der Brüller. Falsches Wetter zur falschen Zeit.
    LG Sunny von Sunny's side of life

    AntwortenLöschen