Donnerstag, 19. März 2015

Frühlingsgruss aus Bern-kommt ihr mit auf einen Spaziergang?

Mögt ihr euch daran erinnern, dass ich letzten Sommer schon mal von Bern geschwärmt habe? Ja,diese Stadt hat es mir echt angetan. Nebst Lausanne, ist Bern meine liebste Stadt in der Schweiz. Gestern, kurz entschlossen, sind wir zu Zweit in die Bundeshauptstadt gedüst. Ohne Plan und irgendwelche Ziele, denn mein Begleiter, ist erst seit kurzem in der Schweiz und ich durfte ihm die Stadt zeigen. Angekommen mussten wir den "Schlendriangang" einlegen, nein nicht weil die Berner den Ruf haben von Gemütlichkeit, sondern weil der Frühling uns eingeladen hat die Stadt regelrecht aufzusaugen. Nach dem wir ausgiebig die Bernerluft eingeatmet haben, ging es auf die Einkaufstour. Und das geht in Bern wunderbar. Ein Laden nach dem anderen wurde abgeklappert und natürlich wurde das eine oder andere gute Stück mitgenommen. 
Kennt ihr YAMATUTI? Als ich etwa vor zehn Jahre diesen super tollen Laden entdeckt habe, war er noch bescheiden klein. Heute ist er ein wahrer grossen Kitschtempel. Eine Stunde geht locker vom Hocker vorbei, sobald man die Türschwelle übetreten hat. Und ich verspreche euch. Ihr macht da fast einen Marathon, weil eine Runde durch den Laden ist nicht genug. Geht zwei, drei Mal durch und ihr werdet bei jeder neuen Runde gefühlte tausend neue Dinge entdecken, die ihr übersehen habt. Viel Kitsch und Kram und viel Farbe-einfach einmalig und fesselnd. Bei jedem Besuch müssen ein paar Dinge mit. Diese Jahr war der Einkauf osterlastig. Zum guten Glück haben wir bei uns nicht einen YAMATUTI, sonst wär ich bald arm.




Das Spezielle an Bern sind die gedeckten Lauben. Viele Geschäfte, Restaurants, Blumenstände und Galerien befinden sich hier. 
Diese Stadt hat einfach so viel Flair. Wer mit offenen Augen unterwegs ist, wird beschenkt mit vielen schönen Details an den Häuser. Wie letztes Jahr sind mir wieder die zahlreichen schönen alten Türen aufgefallen. Geschmiedete Gitter und tolle Fenster. Und da wir bis es Nacht wurde in der Hauptstadt geblieben sind, wurden wir belohnt mit beleuchteten Wohnungen. Die hohen Decken lassen einen nur erahnen wie schön die Wohnungen sind. 
Mein Begleiter hat gestern noch Lotto gespielt, in der Hoffnung bald ein Haus in Bern zukaufen. Na dann viel Glück!

Sehr zu empfehlen ist die Bundeshausterrasse. Der Besuch lohnt sich, weil der Blick auf die Aare und das Mattenquartier einmalig ist. Die alten Häuser und ihre terrassenartigen Gärten nehmen einem in eine andere Welt mit. Ein Garten hat uns speziell gut gefallen und wir haben uns überlegt wie wir nun dort uns an den Tisch setzten könnte. Wir dachten uns, wir könnten Kuchen kaufen und einfach mal klingeln gehen und fragen ob die Frau oder Herr oder wer auch immer dort wohnt, Lust hat mit uns Kuchen zu essen?! Wir haben den Traum weiter geträumt und unser Idee nicht umgesetzt. Aber eigentlich sollte man machmal etwas mutiger sein im Leben und was verrücktes versuchen. 

Stattdessen besuchten wir-ohne Kuchen- die Bären im Bärengraben. Denn Bern ohne Bär geht gar nicht!
Die Geduld meine Begleiters hat sich ausbezahlt und die Bären, noch etwas wacklig auf den Beinen, haben ihre Köpfe aus der "Höhle" gestreckt. Nach eine kurzen Runde vor dem Eingang, ging es dann aber auch schon wieder zurück. Ich bin immer so im Zwiespalt was ich von dem Bärengehege halten soll. Aber irgendwie sind die brummligen Viecher ja schon sehr süss. Manchmal muss man die Moralvorstellung auf die Seite stellen. 

















Der Tag war rundum gelungen und mit dem Bärenbild verabschiede ich mich für heute wieder. 
Vielen lieben Dank für eure Kommentare zu meinen letzten zwei Posts. Was wäre der Blog ohne euch?

Herzlich 
Kuhmagda



Kommentare:

  1. Toller Post und tolle Fotos!
    Das nächste Mal musst du vorher kurz Rauchzeichen geben. Ich wohne ja ganz Nahe von Bern.
    Das Yamatuti ist wirklich ein toller Laden. Da hats in Bern noch das eine oder ähnliche (aber natürlich kleinere) Lädeli.
    Wünsche dir einen tollen Tag!
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kuhmagda
    Danke für deinen Bericht! Deine Schwärmerei für Bern kann ich nur teilen! Aus dem Yamatuti kommt man nur schwerlich wieder raus, irgendwie vergisst man dort immer die Zeit, gibt es doch sooo viel zu "schnöiggen". Ein Besuch bei Finn Bär gehört bei einem Bern-Ausflug unserer Familie zum festen Programm, schliesslich teilen sich der Bär und der Sohnemann nicht nur die Haarfarbe und den Jahrgang, sondern auch den Namen:-)
    heitere Grüsse Britta
    Heitere Grüsse Brit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kuhmagda
    mit deinem schönen Post von Bern machst du Lust unsere Bundeshauptstadt wieder mal zu besuchen.
    Leider mach ich dies viel zu selten. Höchstens einmal im Herbst wenn die Spielmesse ist, schlendere auch ich durch diese schönen Gassen.
    sonnige Grüsse aus dem Aargau
    Eveline

    AntwortenLöschen
  4. Danke fürs Schreiben! Die Fotos sind sehr gelungen

    AntwortenLöschen
  5. Ja siehst du, du Luzernerin magst Bern und ich Aargauerin mag Luzern :D. Wobei Bern schon auch sehr schön ist, aber ich kenne es noch nicht so gut :). Dieses Sommer mache ich aber mal eine Berner Erkundungstour mit meiner besten Freundin. Das ist fest abgemacht :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe, liebe, liebe Bern. Meine Heimatstadt, wie ich sie liebevoll nenne. Ich bin in der Aglo von Bern aufgewachsen und war so oft in der Stadt. Heute bin ich leider nur noch selten dort. Aber das Heimweh zieht mich regelmässig nach Bern. ♡
    Das nächste Mal wenn du nach Bern kommst, gibst du Bescheid. Ich kann dir noch ein paar Geheimtipps verraten. Jamatuti kenne ich natürlich. :-)
    Danke für die schönen Bilder & gutes Weekend.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für die wundervollen Grüsse aus Bern. Ich mag die Stadt auch sehr - obwohl Thun noch etwas näher an meinem Herzen ist;) Bei Yamatuti muss ich bei gelegenheit unbedingt mal wieder vorbeischauen. Aber ja, das braucht Zeit...
    Ich schicke Dir liebe Grüsse aus Kalifornien!
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  8. Nach Bern sollte ich auch mal wieder ... :-) ABer ich bin schon froh, wenn ich mal wieder Winterthur erreicht. lg Regula

    AntwortenLöschen
  9. Oh, dieser Lampenschirm! Die sehen so toll aus. Manchmal finde ich es wirklich schade, dass wir keine Altbauwohnung haben...

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen