Mittwoch, 10. Oktober 2012

Dem Sommer gewidmet-Fussgeschichte

Heute schreib ich mal eine Post über ein Körperteil, dass uns täglich durch die weite Welt bringt.
Wir gehen, laufen, hüpfen oder schlendern  mit unseren Füssen durch die Gegend. Diesen Sommer hatte ich immer wieder Lust Fotos von oben nach unten zu schiessen während ich ging und hab nun einen kleinen Ausschnitt der Sammlung zusammengestellt.
Ja eigentlich mag ich Füsse gar nicht. Aber ich bin doch immer wieder fasziniert, was diese beiden Freunde so alles tun für uns. Was wär der Mensch ohne sie?

Seit ein paar Tage ist es wieder an der Tagesordnung morgens an die Socken zu denken und langsam, aber wirklich nur langsam hab ich mich auch wieder daran gewöhnt. Ich fühl mich immer so eingeengt und hab das Gefühl meine Füsse finden dies echt auch nicht gut.

Wie schön ist es doch, wenn man keine Socken benötigt. Wenn man über Stock und Stein gehen kann ohne Schuhwerk? Ich freu mich bereits jetzt wieder auf diese Zeit.



In diesem Sinn wünsch ich Euch einen guten Abend und ja kennt ihr auch die fressenden Waschmaschinen-Socken-Monster?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen