Donnerstag, 26. September 2013

Gehäkeltes Teelicht & DIY Anleitung

Gestern Abend, da war es richtig stimmig die Kerzen anzuzünden. Oh ja es ist wieder so weit!
Darum hab ich vor ein paar Tagen eine Idee wie ich ein indviduelles Teelicht zaubern kann. 
Es war jedoch Sonntag und ich wusste, dass ich mit meinen Materialien, die ich zu hause habe, zurecht kommen muss. 

Also zuerst ging ich mal in die Küche und wühlte im Altglas, dann nahm ich meine Wunderkiste hervor. In dieser Kiste sammle ich alles was ich einfach noch nicht wegwerfen will.  Stoffresten, Schnüre, Papiere und alles was sonst so anfällt bei meinen Näh-und Werkmomenten. Ich sag nur "Geiz ist Geil". Ich denk mir immer bevor ich was wegwerfe, das kannst du nochmals brauchen. Dies gilt natürlich nicht überall in meinem Leben. Nein ich bin überhaupt kein Messi. Aber ihr versteht mich oder?



Zurück zu meinem Teelicht Prototyp. Gefunden hab ich ein kleine Glas und einen Resten von Zeitungspapierschnur.


Anleitung Teelicht:

1. Zuerst häkelte ich eine Länge, die gerade um das Glas passt und schloss den Kreis mit einer festen Maschen.

2. Anschliessend baute ich auf den Ring mit auf und häkelte mit einfachen Maschen weiter.

3. Kurz bevor ich mein Höhe erreicht hatte häkelte ich nur noch in jede zweite Maschen eine feste Masche und zwischen den festen Masche kam eine Luftmasche. Dies eine Runde lang. Zum Schluss gab es durch die Luftmaschen kleine Löcher.

4. In die kleine Löcher zog ich mein Samtband durch und verschloss dieses mit einer Schleife

5. Glas in den gehäkelten "Mantel" stecken und fertig ist es.







Ich hoffe ihr könnt der Anleitung folgen und sonst meldet euch bei mir. Es ist jedoch mega einfach und keine Hexerei. Auf Facebook habe ich eine Überraschung angekündigt. Aber auch hier ist noch geduldig warten angesagt.

Mögt ihr auch Kerzen? Was macht ihr, dass ihr eine wohlige Atmosphäre in der Stube habt?
Was darf dabei ganz und gar nicht fehlen? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Herzlich 
Kuhmagda



Kommentare:

  1. Ach ja wie toll !!
    Das habe ich letzten Herbst auch ein paar mal gemacht. Allerdings mit alten Weckgläsern.
    Total niedlich und gemütlich sieht deins aus :-)
    Und das mit dem Krams aufheben für was weiß ich auch immer kenne ich auch nur zu gut.
    Hab gerade geistern meinen Nähtisch mal wieder entrümpelt ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön! Danke für die Anleitung!!!
    Das sieht ja richtig kuschelig aus :-)
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen