Dienstag, 12. November 2013

Betucht am Dienstag Nr. 21& das Nähchaos

Ich fast nicht mehr zum  Blogeinträge zu schreiben. Aber das heisst nicht, dass ich etwa faul auf dem Sofa liege und die Beine cool auf dem Salontisch platziere. Nein, es wird gewerkelt, geputzt (heut schon voll Gas gegeben, aber immer noch gibt es viel zu tun!), der erste Markt ist durch und der erste Geburtstag vom Geburimarathon hinter uns. Mein nächstes Ziel ist es der Werktisch ähmm also Esstisch aufräumen-wir essen seit Wochen trotzdem am Tisch, also quasi zwischen Stoff und Häkelgarn steht der Teller und über die Nähmaschine hinweg wird kommuniziert.

Ich brauch ein zusätzliches Zimmer. Ein Zimmer, in dem ich alles liegen lassen kann. Es gelingt mir nie Ordnung zu haben. Such ich zum Beispiel ein passendes Webband, werden alle Gläser mal ausgeleert und dann wird gewühlt. Anschliessend, wenn die Wahl getroffen ist, muss ich es ja verarbeiten-sprich losnähen und hab echt kein Zeit mein Webbandchaos wieder zu ordnen. So und ja anschliessend muss ich ja noch arbeiten gehen und wenn ich nachhause komme, möchte ich gerade weiter machen. Schon wieder keine Zeit zum aufräumen.
Ja so gehts einem manchmal: Kennt ihr auch das Kreativchaos? Schwierige Sache!
Aber ich fühl mich rundum wohl darin! Das zählt oder?



Mein heutiges Tuch ist schon uurrrralt. Aber immer noch ein treuer Begleiter! ähhh schon schon wieder Tüpfli! Ja scheinbar gehts gerade nicht ohne. Diesmal jedoch auf dem T-Shirt und nicht auf dem Tuch.

Weitere betuchte Frauen heute bei Papagena-Die Kust den Alltag zu feiern!

 

Kommentare:

  1. Ähem ... das Kreativ-Chaos kenne ich - und ich habe einen eigenen Raum für mein Chaos/meine Kreativutensilien.
    Das Tuch ist sehr schön!
    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Oh wem sagt du das! Ich habe zusammen mit meinem Man ein separates Zimmer zum werkeln. Seine Seite, immer tip top aufgeräumt... Meine Seite Chaos pur! Ein solches Chaos dass ich dann in der Küche bastle und auf dem Esstisch nähe und mich zwischendurch frage wo eigentlich mein Bürotisch und das Bügelbrett unter dem Chaos geblieben sind! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau ach ja....woooo um himmelswillen ist eigentlich mein Bügelbrett? ;-) ;-)

      Löschen
  3. Seitdem wir umgezogen sind ins große Haus, hätte ich ja Platz genug für ein Kreativ-Chaos in einem seperaten Zimmer, aber leider sammelt sich sowas bei mir immer auf dem großen Küchenblock... Dort wird immer dann ganz schnell aufgeräumt, wenn sich Besuch angekündigt hat. Aber sobald dieser dann wieder gegangen ist, entwickelt sich das ganz schnell wieder neu.
    ----- Deswegen habe ich so gerne Gäste! ----- denn dann MUSS ich aufräumen!
    Dein Tuch gefällt mir richtig gut. In Beige besitze ich kaum Tücher.
    Mein Tuch ist übrigens, wie meistens, vom Flohmarkt und auch schon ein bißchen älter. Zettelchen werden auch immer gleich rausgetrennt.
    Liebste Grüße
    White Dream

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, das Kreativchaos!
    Auch ich habe zum Glück - wie Michaela - einen eigenen Raum dafür. Wenn ich möchte, kann ich einfach die Türe zu machen und keiner sieht das Chaos. Sehr praktisch!

    Dennoch habe ich erst vergangenes Wochenende eine große Aufräumaktion gemacht und wieder mal Ordnung in die Sachen gebracht - denn dann macht das Arbeiten auch gleich wieder mehr Spaß, oder?

    Vielen Dank fürs Mitmachen heute,
    liebe Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen