Samstag, 13. April 2013

Ausgeplaudert

Es war einmal eine Kuh...nein so war das nicht. Ich beginn von ganz am Anfang.
Ich liebe Käse, Joghurt, Rahm, Torten mit viel Quark und alles andere rund um die Milch. Schliesslich bin ich ja auch in der Schweiz geboren und umgeben von Bergen, wo das Auge hin reicht. Nun ja einen Hacken hat das Ganze. Ich mag die rohe Milch nicht bzw. ich vertrage sie nicht. Gut also als Milchshake oder  mit viel Schockolade (aber nur kalt!) gehts auch wieder und da wären wir angelangt bei der Geschichte von Kuhmagda. Ich liebe Milchshakes über alles. Und da ich in meiner alten Wohnung die Kuhglocken unweigerlich überhören konnte und Kühe eh meine Lieblingstiere sind, dachte ich immer so eine Kuh wär schon nicht schlecht. Ok. Ich wollte eine Kuh, die direkt Milchshakes produzierte. Die Geschmacksrichtung wäre natürlich programmierbar. Es würde viel verschiedene Möglichkeiten geben: Erdbeer, Banane, Schokolade, Kaffee und hmm Heidelbeer, Mandelgeschmack, Honig und vieles erdenkliche mehr.
Und ja die Kuh müsste ja auch einen Namen haben, oder? Ich nannte die fiktive Kuh im Stall Kuhmagda. Sie ist sehr eine liebe Kuh und sie hats gut. Sie ist sehr eine gemütliche Kuh und vegetiert den ganzen Tag vor sich hin. Und manchmal wär ich auch gern Kuhmagda und wäre nach rastlosen Tagen in ihrer Lage.




 


So ist der Name Kuhmagda geboren! 
und der Name Kuhmagda existiert nun ca. 5 Jahren und als Blog seit etwas mehr als einem Jahr.

Nun ja es gibt da noch einen zweiten Namen von einem weitern Bauernhofbewohner. Den verrate ich euch aber nicht. Vielleicht brauche ich ja den mal für eine weitere *Geschäftsidee*. Was ich verraten kann: es ist keine Kuh sondern ein Huhn und wenn das Huhn müde ist fällt es vom "Stängeli". 

Warum erzähl ich euch eigentlich die Geschichte?

Bei meiner letzten Post wurde ich gefragt warum Kuhmagda und es gab mir den Anstupser, die Geschichte mit euch zu teilen.
Eins kann ich euch noch versichern. Magda hat gar rein nichts mit meinem echten Vornamen zu tun.

Wie kam eurer Blogname zu stande? Mögt ihr es mir erzählen? Ich bin ja gespannt...

Und ja ein bisschen Kind-sein und sich in einer fiktiven Welt bewegen ist doch schön oder hihi...

So nun husch an die Sonne. Wenn sie schon mal so toll Gas gibt.
Geniesst das Wochenende und rockt die freien Tage-die die welche haben natürlich. 

P.S. übrigens ACHTUNG, bin nicht gesponsert von SUISSE Tourismus  oder von der Viehzucht Genossenschaft ;-) und trotzdem  *I LOVE Switzerland* haha

Kommentare:

  1. Ach wie schön deine Kuhmagdageschichte! Und ein wenig stolz inspiriert zu haben.

    sonnige Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  2. Toll, dass du die Geschichte aufgeschrieben hast! Ich habe mich, ehrlich gesagt, auch schon gefragt, wie du auf deinen Blog-Namen gekommen bist!
    Ich habe auf meiner "Über Mich"-Seite etwas darüber geschrieben, wie ich zu meinem Namen gekommen bin,
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Ha das ist ja lustig! Und ich dachte du bist eine Bäuerin aus dem Kanton Nidwalden :-))))))))
    Warum mein Blog Paula's Haus heisst kannst du hier lesen
    http://paulashaus.blogspot.com/2012/08/bastelpaula-wird-paulas-haus.html
    Wir haben zwar kein eigenes Haus, aber Paula's Wohnung tönt einfach halb so schön ;-)
    Liebe Gruess Paula

    AntwortenLöschen