Mittwoch, 15. Oktober 2014

Mittwochs mag ich: Määs-Ziit

Es ist Määs Ziit! Oder Kirmes, Chilbi, Rummel oder wie sagt ihr zu diesen Volksfeste?
Es riecht nach Marroni, Lebkuchen, gebrannten Mandeln, Zuckerwatten und Würste. Eigentlich lässt mich der Anlass mittlerweile ziemlich kalt. Aber als ich vor ein paar Tagen mit meinem Göttimeitli da war, wurden wieder schöne Kindheitserinnerungen wach. Wie haben wir uns jeweils über dieses Fest gefreut. Haben eigenes Geld extra für diesen Anlass gespart oder bekamen eben einen Chilbi-Bazen.
Mit Kinderaugen sieht das ganz anders aus. Da ich absolut nicht schwindelfrei bin auf schnellen Bahnen, entschied ich mich für das Riesenrad. Die fünf Umdrehungen des Rades hatten ihren Preis, aber die wunderbare Aussicht über die Stadt war die grosse Belohnung. Aus einer ganz neuen Perspektive als sonst.Wunderschön wars!

Bald ist die Määs-Ziit auch schon wieder zu ende und irgendwie sprechen alle über Weihnachtsgeschenke?!? Ich bin da noch weit entfernt. Der November ist jeweils voll bepackt mit Geburtstage, da mach ich mir lieber jetzt Gedanken für diese Geschenke. Weihnachten ist doch noch sooo weit weg. Oder etwa nicht?


Gerne verlinke ich die Post bei Mittwochs mag ich...

Herzlich
Kuhmagda

Kommentare:

  1. Ach ja, so ein Rummel wirft einen immer in die Kindheit zurück.
    Und das ist soooooo schön!
    Tolle Bilder!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Kirmes heißt das hier. Aber ich geh nicht mehr hin. Wenn ich aber so eine Aussicht auf Berge & See hätte, tät ich es mir überlegen...GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja der Duft von gebrannten Mandeln.Den liebe ich auch.
    Ich bin noch gar nicht in Weihnachtsstimmung. Ich finde es unglaublich, dass überall in den Geschäften schon die Weihnachtsdeko hervorgeholt wurde. So schnell bin ich also definitiv nicht;)
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  4. Du hast recht. Als Kind bin ich wirklich gern auf die Wiesn gegangen. Da war es noch ein nettes, beschauliches Volksfest, wo nicht die ganze Welt hingefahren ist. Sondern halt die umliegenden Bewohner mit ggf. Besuchern.
    Das war schön. Aber das ist schon laaaaang nicht mehr so. Ich wäre froh, es gäbe ein noch größeres, noch schöneres Volksfest..... Warum kannst Du Dir sicher vorstellen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  5. Die Määs macht mich irgendwie traurig. Meine Familie väterlicherseits kommt ja aus der Umgebung von Luzern, mein Grossmami hat in Emmenbrücke gewohnt. Ich war sicher als Kind auch schon da, nehme ich mal an. Aber ich war auch vor wenigen Jahren mit meinem Grossmami nochmal da, da ging es ihr noch gut. Sie hat mich fast gezwungen mir ein Stoffschäfchen auszusuchen und hat mir dieses geschenkt. Das war eine schöner Ausflug und wir sind danach mit dem Bus wieder zu ihr nach Hause gefahren. Irgendwie kann ich ihn nicht vergessen und wenn ich in Luzern bin, dann kommt mir das immer gleich in den Sinn. Aber es ist ein sehr schöner Anlass.
    Heute war ich das erste Mal in meinem Leben an der Olma. Mein Freund, der Ostschweizer ;), war schockiert dass ich noch nie da war. Aber gell, als Aargauerin und Nicht-Bäuerin geht man da ja eigentlich nicht extra hin... nun war ich also da und auch das war ein toller Anlass. Hat mir also gefallen :)

    Sehr schöne Fotos hast du gemacht und du hast recht, als Kind ist alles noch viel aufregender und spannender.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen