Dienstag, 21. Oktober 2014

Süsse Sache-Cakepops im Prinzessinenstyle



Manchmal braucht es Zucker und viel Kalorien. Ja, das tut einfach gut! Und nochmehr Freude bereitet mir es Cake-Pops zu zaubern. Gestern hatte ich Besuch von einer Dame, die es lernen wollte, wie Cake-Pop ganz schnell und einfach entstehen können. Es ist wirklich kinderleicht und braucht nur ein wenig Zeit. Natürlich gibt es da noch die Variante mit selber Kuchen backen und soo...aber es geht auch ganz simpel mit gekauften Tortenböden. Und ausnahmsweise finde ich das gekaufte Zeugs ganz fein. Lieber investiere ich Zeit ins dekorieren der süssen Bällchen.



Ganz herzlich willkommen an die neuen Leserinnen. Als Dankeschön, dass ihr mich gefunden und entschieden habt bei mir auf der Alp zu bleiben, dürft ihr euch heute gerne bedienen. Welches Cake-Pop möchtest du denn? Darfs noch ein Tee dazu sein oder lieber ein Kaffee?
Machs dir gemütlich auf dem Kachelofenbank, das Wetter draussen ist ja heute gar garstig.





Rezept:
* 300 g Tortenboden dunkel oder hell
* 60g weiche Butter
* 70 Puderzucker
* 140g Doppelrahmfrischkäse
* Glasur
* Zuckerdekor
* Cake-Pops Stäbchen

Der Kuchen in einer Schlüssel fein zerkrümmeln. Weiche Butter, Puderzucker und Doppelrahmfrischkäse dazu geben. Alles gut durch kneten. Der Teig darf nich zu feucht sein und auf keinen Fall an den Händen kleben. Kleine Bällchen (ca. Baumnuss gross)formen. Die Bällchen auf ein Backtrennpapier legen. Die Glasur schmelzen lassen und die Stäbchen ca. 1 cm in die Glasur tauchen und in die Bällchen stecken. Nun müssen die Bällchen für mind. eine halbe Stunde in den Kühlschrank. 

Anschliessen vorsichtig die Bällchen in der Glasur weden. Und wer einen Cake-Pops Ständer hat, kann sie nun da rein Stecken oder eben so wie ich kopfüber auf ein Backtrennpapier legen.
Meine Glasur braucht etwa  15 Minuten bis sie so trocken ist, dann kann ich mit dem verzierren beginnen. Willst du kleine Zuckerkügelchen auf die Cake-Pops verteilen, rate ich ich dir die Glasur eine Minute anzutrocknen. Ist die Glasur noch zu nass, rutschen die Kügelchen weg.



Von Herzen sende ich euch zuckersüsse Grüsse!
Kuhmagda

Und was steht bei den anderen kreativen Frauen an? Hier lang gehts in die Welt der schönen Dinge.



Kommentare:

  1. Oh die sind ja auch wirklich toll geworden. Ich versuche mich ja auch immer wieder in Cake Pops, ist schon viel Arbeit, aber das Ergebnis lässt sich zeigen!

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Tuusig Wetter. Die sehen vielleicht schön aus. Und schmecken bestimmt unglaublich leckerigst!

    Fröhlichen Dienstag!
    die Baumhausfee

    AntwortenLöschen
  3. und dank deinen tortenspitzen sieht alles noch viel bombastischer aus...:-)

    AntwortenLöschen
  4. Ist das weiße Kuvertüre oder was nimmst du als Glasur?
    Grüße Sonnenbume

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kuhmagda,
    an Cakepops muss ich mich jetzt dann auch endlich mal ranwagen!
    Deine sehen wunderhübsch aus!
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  6. Hallöle! Das ist ja lustig, wir zeigen heute optisch fast die selben Cake Pops ;-) Mädels brauchen manchmal einfach ein bisschen ROOOOSA !

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  7. Oh, prinzessinenschön!
    Merci für die Anleitung. Das werd ich auch mal wagen. Ja, und Tortenböden kauf ich immer auch schon fertig gebacken. Die vom orangen M find ich die besten.
    Wünsche weiterhin einen süssen Ziischti.
    Grüessli
    Simone

    AntwortenLöschen
  8. Oh lecker! Ich bin ja so gar keine Prinzessin, aber bei den Cakepos werde ich schwach...
    Liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen
  9. hi, danke für deinen kommentar...erst danach habe ich festgestellt, das ich auch gerade eine seite bei dir aufgemacht hatte ;o) ich werde mir deine cakepops mal genauer anschauen...sophie möchte welche zu ihrem geburtstag ;o) lg nico

    AntwortenLöschen
  10. HHmmm. Das schaut wirklich lecker aus... ich hätte gerne ein rosanes, mit Küglein und weißen Blättern.
    Gute Idee. Speichere ich mal ab.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen