Sonntag, 15. Juni 2014

WM und wisst ihr eigentlch, dass...


...Kuhmagda manchmal auch in einem anderern Boot sitzt, als nur im Näh-, Werkel-und Küchenboot?

Die Leser, die schon lange dabei sind, wissen es!

Sorry, muss schnell eine Pause machen! GOOOOLLLLLLL für die Schweiz!
Es gibt eine kleine Unterbrechung. Nachher gehts weiter im Kanuprogramm.
Bleiben sie dran....grinsss***

Bin wieder da. Musste aber schlussendlich doch bis zum Spielende vor der Kiste kleben und es hat sich gelohnt. Wir haben unser erstes Spiel gewonnen. Bravo Schwiizer Nati!

Nun zu meinem Sportprogramm von heute. Also Sport ist leicht untertrieben. Es war eine Höchstleistung würd ich so frech sagen. Wir haben an einer Schlemmerfahrt mit Kanu, Paddeln und eben Schlemmen teilgenommen.

Kennt ihr den Dutch Oven? Ähmm ich auch nicht. Also Oven könnte doch Ofen heissen oder?

Ich wurde heute um ein Stück Wissen reicher und ich nehm euch doch gerade mit auf die Fahrt.
Es geht weniger ums Paddeln dieses Mal, sondern mehr ums Essen und Plaudern und Chillen.

Bevor wir los paddeln, bitte ich euch noch einiges zu beachten, denn es lauern Gefahren im und ums Wasser:
1. Schwimmweste angeschnallt.

2. Alles wichtige im Seesack verstauen und ihn gut anbinden im Boot. Ausser die Kuchen für das Dessert dürfen da nicht rein, weil sie sonst nicht mehr so schön aussehen. Sie sollte jedoch gut eingepackt werden z.B. in einer wasserdichten Kiste.
3. Boot langsam ins Wasser gleiten lassen.
4. Einsteigen und los fahren.

Meine heutige Version (natürlich haben wir alle vier Punkt von oben eingehalten. Strickte!)
1. Schwimmweste angeschnallt.
2. Alles wichtige in den Seesack verstaut. Kuchen in einem Papiersack und sanft ins Boot gelegt (er darf ja nicht vermantscht ankommen hihi)
3. Boot fliegt ohne uns ins Wasser und dreht sich. Alles wichtige im Seesack bleibt trocken. Meine drei Kuchen schwimmen elegant aus der Tasche. Fröhliches Kucheneinfangen im Wasser. Alles was zu retten war, cool wieder zurück auf das Blech legen...
4. Einsteigen und los fahren
5. Ankuft im Ziel. Genüssliches Kuchenessen (zum Glück waren die Kuchen so schön cremig und nicht so trocken, das mögen wir nämlich nicht ;-)) vor dem schlemmer Mittagessen. Reihenfolge des Menüs ist Nebensache. Oder?








Das ist der Dutch Oven. Er wird nur mit Kohle beheizt und es dauert seine Zeit bis alles gar ist. Aber es ist ja eine Schlemmertour! Da hat man alle Zeit der Welt.



Lamm- Gemüse-Wildreis Eintopf war unsere feine Hauptspeise. Der Geschmack des Eintopfes war super und einen wahren Genuss.




 Einen kurzen Blick für euch in den Dutch Oven.





Et Voilà! Ich wünsche euch einen guten Appetit.


Die Schlemmerfahrt war sehr schön und genau richtig für einen Sonntag. Top Idee von Ch., der mit heute mitgeteilt hat, dass er alles von Kuhmagda liest. Du drückst die Männerquote in die Höhe! Danke! Und wir wünsche dir eine gute Zeit auf deiner 10 wöchigen Kanutour. Pass auf dich auf. 

Einen sportlichen Tag- mehr oder wenig- geht zu Ende!

Ihr seit herzlich gegrüsst, 
Kuhmagda



Kommentare:

  1. He das klingt ja sehr sportlich aber auch sehr lecker.
    Sowas hab ich ja noch nie gehört :-)
    Aber das klingt alles sehr toll....

    Viele, viele Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Schwedenöfen kenne ich. Holländische bisher nicht. Die Schweiz hat gewonnen? Gratuliere. Die Deutschen scheinbar auch. Interessier mich allerdings nicht so wirklich.
    Klingt lustig. So wie Du Euren Ausflug beschreibst. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. was ich durch das bloggen so alles lerne....diesen Ofen kannte ich noch nicht und das Essen sieht seeehr lecker aus.
    Schöne Grüße ins Restwochenende von Stine

    AntwortenLöschen