Dienstag, 27. August 2013

Wir nennen es mal Spätsommer...

...die langen "Zuhauseherumhänger Hosen" sind schon wieder hervorgekramt worden und oh Schreck, in der Wäsche befinden sich nach ca. zwei Monaten wieder mal ein paar Socken. Ja das sind so kleine Herbst Spätsommer-Botschaften.
Die Abende werden kühler und am Morgen geht eine frische Brise und ohne Jacke gehts nicht mehr, man verstehe mich nicht falsch, es handelt sich dabei um eine SPÄTSOMMER Jacke.




Die Luft riecht irgendwie seit ein paar Tagen nicht mehr gleich wie im Sommer. Sie ist klarer, frischer und reiner.  Die einzelnen Blätter verändern ihre Farben und in den Gärten ist die Blumenpracht schöner denn je. Es wird fleissig geerntet. Himbeeren, Brombeeren, letzte Pfefferminzenstängel, Kürbisse, Zucchetti, Tomaten, Zwetschgen, etc...

Ich mag diese Zeit. Sie fühlt sich gut an, finde ich. Ich mag den Spätsommer mit Herbstgeschmack.
Es gilt wieder mehr Wert zu legen auf die Kleiderwahl. Ein Top und Jupes reicht nicht mehr aus. Die Farben des Herbsts, sind meine Farben. Brauntöne, Blau in allen Variationen-aber ja kein helles Blau, Beige, kräftige Grüns, zarte Rosafarben. Das wird meine Farbpalette für die anstehenden Monate sein.

Eben fallen kleine Regentropfen vom Himmel und wäscht die dicke Sommerluft ins Reine. Das tut gut.
Ich bin ja gar kein Sommermensch. Darum freu ich mich auf die kommende Jahreszeit.
Veränderungen mag ich sonst nicht sonderlich, aber wenns um die Jahreszeiten geht, freu ich mich jeweils auf die Wechsel. 

Seit ein paar Wochen bin ich motiviert durch den Wald zu joggen. Das ist ebenfalls eine Veränderung, die ich mag. Das Körperbewusstsein zu stärken. Eigene neue Grenzen zu suchen und sich über die Erfolge zu freuen-Schritt für Schritt. Der anfängliche Kampf ist schon vorbei. Zu Beginn muss ich zwar eine Portion Überwindung zusammenstellen, aber schon nach den ersten paar Meter gehts viel besser. Es ist mir gestern das erste Mal gelungen, mich anderen Gedanken zu widmen während dem Joggen, als nur ans Rennen zu denken. Das Tempo ist noch gemächlich, aber da sehe ich Potential.
Ich bleibe dran und freu mich darüber.
Ok, gestern war es eher ein Hasen-zick-zack-Rennen. Entweder hat der Hund mir den Weg abgeschnitten oder ich wich den süssen kleinen Fröschen, die von überall her gesprungen kamen.
Mein Ziel ist es jeweils drei Mal die Wochen die Senkel der Turnschuhe zu knüpfen. Ein gutes Ziel oder?

So nun das war mal eine längere Gedankenpost! 
Ich mach mich bereit für die heutige Arbeit.

Kommentare:

  1. Ich freu mich eigentlich auch schon wieder total auf den Herbst. Finde es schön, dass wir diese 4 Jahreszeiten hier haben. Nur die blöde Erkältung müsste nicht sein... ;)
    LG, lealu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück hab ich noch keine Erkältungen und bin wohl auf!

      Löschen
  2. Ich mag den Spätsommer auch, aber er kann noch ein bißchen warten.

    Liebe Grüße
    Petronella

    AntwortenLöschen
  3. Oder er wird so richtig toll! Dann draf er kommen, oder? ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch kein so richtiger Sommermensch. Klar baden gehen, barfuß laufen, Eis essen und auf einer Wiese picknicken sind schon schöne Sachen, aber diese Hitze... also ich freu mich auf den Herbst und genieße die jetztgen, wunderbaren Spätsommertage.
    Toll, dein Jogging-Vorhaben - na dann gutes Durchhalten.
    herzlichst, Jana

    AntwortenLöschen