Montag, 26. Mai 2014

Heute Kinder gibts erfrischende Himbeer-Sauerrahm Muffins

Immer wieder könnte ich diese Muffins backen. Ich liebe sie!
Sie sind nicht zu süss, werden ganz schön von der Farbe her und sind durch den Sauerrahm und Quark richtig luftig und schreien nach Sommer durch die Himmbeeren!


Und irgendwie kann ich die immer wieder backen und sie verleiden mir nie und nimmer.





Rezept

200 Gramm Himbeeren
120 g Butter
120 g Zucker
1 Ei
150 g Sauerrahm
150 g Quark
250 g Mehl
3 Kaffelöffel Backpulver
1 Prise Salz

Puderzucker für das Tüpfchen auf dem I

Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Die Vertiefungen einer Muffinform einfetten und mit Mehl bestäuben oder Papierförmchen hineinsetzten.
Frische Himbeeren verlesen, tiefgekühlte Himbeeren nur leicht antauen lassen.

Die Butter mit dem Zucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Das Ei, der Sauer-Rahm und Quark untermischen. Das Mehl mit dem Backpulver und 1 Prise Salz vermischen. Die Mehlmischung zur Buttermasse geben und nur so lange miteinander verrühren, bis alle Zutaten feucht sind.
Den Teig drei Viertel hoch in die Muffinförmchen füllen. Die Himbeeren auf dem Teig verteilen und leicht hineindrücken.

Muffins im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 25 Min. goldbraun backen.
Abgekühlen lassen und anschließend mit Puderzucker bestäuben.







Und bei Glücksmomente findet ihr heute sicher auch viele leckere Sachen aus der Küche!

Ich freu mich über die neuen Leserinnen und wieder mal ein Dankeschön für die vielen lieben Kommentare, die ihr mir schreibt. Jeder Kommentar lese ich mit grosser Freude und oh ja mein Herzlein hüpft, wenn ich euch eine Freude mit meiner Blogeinträge machen kann.

Also, jetzt müsst ihr nicht gerade die Schürze umbinden und die Küche stürmen. Aber die Muffins sind wirklich ultra lecker. Ich verspreche es euch. Vielleicht für ein Picknick im Gras? Oder für einen Mädelsabend? Oder einfach so für zwischendurch?

Ich drück euch einmal fest und wünsche euch einen grandiosen Feierabend.

Herzlich 
Kuhmagda





Kommentare:

  1. Mhmmmm, da möcht ich gleich reinbeissen.... Wird bestimmt mal ausprobiert, danke fürs Zeigen.
    Einen schönen Abend und liebe Grüsse
    Kleefalter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hätte ich noch eins übrig, würde ich dir es promt per Flugpost senden...;-)

      Löschen
  2. Sind noch welche über? Die Donauwelle haben die Kumpels meines kleinen Sohns heute NaMi verputzt.... :-(
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, leider nicht. Alles razfatz weg gegessen. Ich bekam mal eine Donauwelle zum Geburtstag. Wir in der Schweiz kennen das leider nicht. Oder habe ich was verpasst ihr lieben Schweizer Bloggerinnen? Wir kennen dafür Birewegge ;-)

      Löschen
  3. tönt sehr lecker. kannst du noch verraten, wie viel mehl du nimmst?
    liebe grüsse
    christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhhhhh. Ich Depp. Ja klar!
      Habe das Mehl noch dazu geschrieben.
      Vielen lieben Dank, dass du so aufmerksam gelesen hast!

      Löschen
  4. Oh die Muffins sehen herrlich aus! Die werden so bald wie möglich nachgebacken!

    Liebe Grüsse aus Bella Firenze Theresa/Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  5. Uiiii... das klingt ja wirklich ultralecker :-)! Ich stelle die mir fluffig wie eine Wolke aus Puderzucker vor ;-)! Die muss ich auch mal probieren :-)!!!! Danke für das Rezept.

    Wir wohnen an der A1 in der Nähe von Lenzburg ;-). Der Baldeggersee ist ca. 30 Minuten von zu Hause... aber wir leben ja in der Schweiz... da gibt es kaum grössere Distanzen... sonst befindet man sich bereits im Ausland ;-).

    Liebs Grüessli
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast recht. Die Schweiz ist ja wirklich fast ein Dorf ;-)

      Löschen
  6. Miammiam! Das klingt super lecker! Danke fürs Rezept.
    LG, lealu

    AntwortenLöschen
  7. Miammiam, die sind sicher soooo fein, das rieche ich schon fast. Ganz ganz traurigerweise gibt es bis heute keinen Sauerrahm in laktosefreier Variante in der Schweiz zu kaufen *heul*.

    AntwortenLöschen
  8. Die gibts heute bei uns fürs Kindergartenfest! Lecker, lecker (hab schon mal eins vorgekostet...)! :-)
    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen